kriege meinen Motor nicht an Hilfe!!!!!!!!!!
Startseite Forum Topliste / Links RC-Treffpunkte Veranstaltungskalender Newsletter
Modellbau-Forum
Forum-Startseite       Mitglieder    Kalender    Wer ist online?
Willkommen Gast ( Login | Registrieren )
        


12»»

kriege meinen Motor nicht an... Erweitern / Minimieren
Autor
Nachricht
verfasst 10.09.2003 12:27:49
Forum Neuling

Forum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum Neuling

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 10.09.2003 00:00:00
Beiträge: 5, Besuche: 0
Hallo!

Ich habe ein Problem:
Was ich auch versuche, ich kriege meinen Motor nicht an!
(bin Anfänger)
Als ich in einem Laden gefragt habe, hat der Mann mir gesagt: Vergaser und Auspuff zuhalten, und dann andrehen.
Als Kerzenstarter habe ich mir den von meinem Bruder geliehen, er hat ein Auto.
Der Motor ist ein Webra 40, den ich bei ebay gekauft habe (mit funktionsgarantie)

könt ihr mir sagen, was ich falsch mache?
bitte helft mir!

Danke
Richard
Beitrag #603
verfasst 10.09.2003 12:34:00
Forum Neuling

Forum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum Neuling

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 10.09.2003 00:00:00
Beiträge: 5, Besuche: 0
Habe noch frage vergessen:
Und zwar:

Der Flieger, den ich habe, ist ein älterer Robbe Puma 2 (gibt jetzt glaube ich auch Puma2 ARF,der ist es nicht!)
ist der überhaubt ein guter Anfängerflieger?

Und ich habe ein Problem:

habe den Flieger gebraucht geschenkt bekommen, kann aber nicht fliegen.
Ich würde zum lernen ja in den Aero-Club hier gehen, aber der ist viel zu teuer.
Wo kann ich noch fliegen lernen?
Beitrag #604
verfasst 22.10.2003 13:49:47
Forum Mitglied

Forum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum Mitglied

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 22.10.2003 00:00:00
Beiträge: 63, Besuche: 0
Hallo!
Falls der Motor gebraucht ist, dann spül den Vergaser erstmal mit Sprit oder noch besser mit WD40 (Baumarkt) durch, damit keine Siffreste mehr drin hängen. Einfach oben in den Vergaser reinkippen und Welle drehen. Dann sollte der Motor lauffähig sein.
Dreh mal die Kerze raus und guck ob sie glüht, wenn du sie an den Kerzenstarter steckst. Wenn nicht, dann kann der Motor nich laufen. Muss also ne neue Kerze her.
Ganz wichtig ist die Vergasereinstellung. Dreh die Düsennadel erstmal genz rein und dann 2,5 Umdrehungen raus. Jetzt sollte der Motor anspringen.
Vor dem Anlassen musst du (ohne Kerzenstecker!!!) den Vergaser zuhalten und ca. 3-5mal den Prop drehen, zum Ansaugen. Dabei knüppel auf Vollgas. Dann auf Standgas (Vergaser fast ganz zu), Kerzenstecker dran und beherzt anwerfen. Am besten mit einem Schraubendreher oder noch besser E-Starter, das schont die Finger. Motor sollt dann eigentlich laufen. Jetzt Vollgas geben und Feineinstellung der Düsennaden machen. Wenn der Motor rund läuft und richtig Kravall macht ist er richtig eingestellt.
Dein Bruder hat ein Verbrennerauto? Frag ihn mal um Hilfe!
Viel Erfolg,
Matthias R
Beitrag #605
verfasst 23.10.2003 11:47:16
Forum Neuling

Forum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum Neuling

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 10.09.2003 00:00:00
Beiträge: 5, Besuche: 0
Danke für die Erklärung, werde es schnellstmöglich probieren!
Beitrag #606
verfasst 25.10.2003 15:16:19
Forum Mitglied

Forum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum Mitglied

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 22.10.2003 00:00:00
Beiträge: 63, Besuche: 0
Und? Geht`s?
Du hattest ja auch nach dem Flieger gefragt. Ich kenn das leider Modell nicht.
Wie sieht`s denn aus? Größe, Gewicht, Hoch- oder Tiefdecker?
Matthias
Beitrag #607
verfasst 26.10.2003 23:00:37
Forum Neuling

Forum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum Neuling

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 10.09.2003 00:00:00
Beiträge: 5, Besuche: 0
Konnte noch nicht probieren, ob`s geht, hab trotz den Ferien viel zu tun..schade.
Der Fliegen ist ein Hochdecker, ich hab leider keine Angaben zu größe und Gewicht.
Schreib doch die Antwort an richard_bossmann@web.de , das ist einfacher, als immer indirekt über die Seite.

Gruß
Richard
Beitrag #608
verfasst 02.02.2004 21:22:17
Forum Mitglied

Forum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum Mitglied

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 02.10.2004 00:00:00
Beiträge: 58, Besuche: 0
Nachdem du aber das WD-40 z.B. in den Motor gekippt hast, dreh ihn um und lasse es auslaufen. Dann noch, du sagst, du bist Anfänger. Wenn du noch nie geflogen hast, bitte trete einem Verein bei. Oder frage einfach mal bei einem nach. Die Leute können dir mit Sicherheit besser helfen. Denn ein Hochdecker ist zwar ein gutes Anfängermodell, aber das Fliegen ist nicht einfach Starten und los damit. So ein Flugzeug kann zur Waffe werden, da sieht es dann ohne besondere Haftpflichtversicherung übel aus. Es brauch nur mal dir abhauen und irgendwo Schaden anrichten. Und sei es nur Materieller Schaden. Außerdem ist es nicht überall erlaubt zu Fliegen, wo ein Acker ist. Was dir der Verkäufer gesagt hat, ist nicht so ganz richtig. du mußt den Vergaser zuhalten und dann OHNE Zündung den Propeller in Laufrichtung drehen, bis Sprit am Vergaser ankommt. Dann noch 1-2 Umdrehungen. Solltest du beim Starten lange georgelt haben, kann der Motor auch abgesoffen sein. Dann nicht sinnlos weiterstarten. Der Motor könnte Schaden nehmen. Dann Kerze raus, Modell umdrehen und Sprit auf einen alten Lappen auslaufen lassen.
Beitrag #609
Anonymous
verfasst 30.09.2004 23:28:58




also ich würde es einfach sein lassen bevor du jemanden verletzt!!!
Beitrag #610
Anonymous
verfasst 04.08.2005 23:09:24




Also Verein ist ist als Schüler und Student/Auszubildender erstens mal nicht teuer und zweitens mal macht es so viel mehr Spaß, denn wenn du als Anfänger mit schlecht eingestelltem Motor mal versuchst da rumzufliegen, dann garantiere ich dafür, dass du nach 10 Minuten viel kleben musst. Nach 6 Jahren Flugerfahrung habe ich immer noch viel Respekt vor Landungen. Also mach dir nicht das Modell kaputt und Frag mal den Profi. Außerdem darf man auf Modellflug plätzen mal fliegen ohne überhaupt was zahlen zu müssen, nur wenn du da regelmäßig hingehst.
Beitrag #611
verfasst 05.08.2005 14:18:18
Forum Mitglied

Forum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum Mitglied

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 21.11.2004 00:00:00
Beiträge: 99, Besuche: 0
und wenn Dein Verein keine Jugendlichen haben will(zu Teuer ist) schau einfach mal beim DMFV vorbei da findest du bestimmt auch einen Verein mit moderaten Preisen.
Beim Puma handelt es sich meines wissens um einen Mitteldecker. Ich empfehle dir auf jeden fall einen Einsteiger- Trainer wie den Trainer 40 od. den Pilot von der Modellbauoase Heller aus Sachsen. Die dinger sind einfach aufgebaut, preiswert und stecken auch so manchen Anfängerfehler locker weg.
Aber um einen Verein mit der entspr.
Hilfestellung wirst Du sicherlich nicht umhinkommen wenn du Erfolg haben willst.
ps. wo wohnst Du vieleicht können wir Dir auch schon helfen.
Beitrag #612
« Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag »

12»»

Lesen diesen Beitrag Erweitern / Minimieren
Aktive Benutzer: 0 (0 Gäste, 0 Mitglieder, 0 Anonyme Mitglieder)
Niemand schaut sich den Beitrag an.
Moderatoren: Admin

Ihre Berechtigungen Erweitern / Minimieren

Zeitzone: GMT +1:00, Uhrzeit: 2:44

Modellbau-Kleinanzeigen.de verwendet InstantForum.NET v4.1.4 © 2017
Dauer: 0,078. 10 Abfragen.
Impressum |  Datenschutzerklärung |  Widerrufsbelehrung |  AGB |