Twin-Jet
Startseite Forum Topliste / Links RC-Treffpunkte Veranstaltungskalender Newsletter
Modellbau-Forum
Forum-Startseite       Mitglieder    Kalender    Wer ist online?
Willkommen Gast ( Login | Registrieren )
        



Twin-Jet Erweitern / Minimieren
Autor
Nachricht
verfasst 06.03.2004 18:42:06
Forum Neuling

Forum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum Neuling

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 06.03.2004 00:00:00
Beiträge: 1, Besuche: 0
Hallo Leute,
bin totaler Anfänger. Habe die guten Kritiken über den Flieger gelesen und mir gedacht - mein 2,5 jähriger Sohn find Flugzeuge super - also kauf ich mir einen...
Twinjet "white Eagle" mit 480er, ne` neue MC 12, K80 Quarze, Helen 50A BEC Regler, 2 x C261, Micro 6 Empfänger, Carson Expert Lader 2 und zu guter letzt 8/2400 NiCd Sanyo. Jetzt hab` ich alles zu Hause und weiß eigentlich gar nicht, wie ich das alles verbinden soll... Fragen:
1. kann der Expert Lader 2 den Akkupack überhaupt laden ?
2. Wie verbinde ich Empfänger-Regler-
Servos-1xAkkupack-2x480er Motoren ? Hat da jemand ne` Skizze ?
3. Goldstecker für 2,5 qmm Siliconkabel 2 oder 4 mm ?
4. Kann ich ordinären Supermarkt UHU-
Sekundenkleber zum Zusammenbau der Epalor-Teile verwenden ?

Hiiilfee... und dann sagt meine Frau noch zu meinem 2,5jährigen: "geh` mal zu Papa, der will den Flieger zusammen bauen, dann könnt`ihr den gleich starten lassen... (wer hat Frauen bloß die Redefreiheit gegeben !)

Gruß
tiberien
Beitrag #405
verfasst 12.03.2004 13:57:57
Forum Neuling

Forum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum NeulingForum Neuling

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 12.03.2004 00:00:00
Beiträge: 2, Besuche: 0
Hallo,

UHU Hart ist die richtige Wahl für Deinen Twin Jet. Härtet schnell und greift ELAPOR nicht an.

Stecker? Ich würde 4mm nehmen und gleich auf die standrdisieren. Das erspart Dir später viele extra Ladekabel oder nihct kompatible Regler beim Umbau. Was den Akku und das Ladegerät angeht kann Dir nur das Handbuch helfen. Die Computer Lader laden NiCad Zellen üblicherweise vollautomatisch. Die billigeren nicht. Einfach mal mit niedrigen Strömen anfangen und den Akku anfassen. Wird er mehr als gut Handwarm SOFORT trennen.

Ich hoffe das hilft.

Gruß

Fred
Beitrag #406
verfasst 03.04.2004 15:23:31
Forum Mitglied

Forum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum Mitglied

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 22.10.2003 00:00:00
Beiträge: 63, Besuche: 0
Ein Twinjet ist KEIN KEIN KEIN Anfängermodell !!!!!
Den wirst du nicht fliegen können und wenn du`s versuchst dann lebt er trotz seiner (mitlerweile fast legendären) Robustheit nicht lang.
Das Teil ist schnell und wendig, wärend du noch denkst "was muss ich denn jetzt steuern" steckt er schon im Acker.

Aber mal zu deinen Fragen:
Der Zusammenbau sollte eigentlich aus der Anleitung hervor gehen.

"MC 12, K80 Quarze, Micro 6 Empfänger"
Auf den (Graupner)Quarzen steht T oder R. Der "T" (Transmitter) kommt in den Sender, der "R" (Receiver) in den Empfänger.
Bei anderen Fabrikaten steht auch "S" (Sender) udn "E" (Empfänger) drauf.

"2 x C261"
Warum denn die kleinen empfindlichen Dinger? Die haben zwar allemal genug Kraft, aber die Getriebe neigen zu Karies. Die recht großen Twinjet-Ruder (Hebel!), die hohe Landegeschwindigkeit und die Tatsache, dass man da zwangsläufig mal drauffällt bescheren den Getrieben ein kurzens Leben. Ersatz kostet ~7teuros
Besser (für solche Modelle) wären 12-13mm (dicke) Servos wie Robbe FS500(MG) oder Hitec/MPX HS-81(MG) oder Dymond D200.
Soll aber nicht heißen, dass die C261er schlecht wären, sie sind das Beste, was es in der Größe gibt und ihr Geld echt wert, nur eben für leichtere Modelle gedacht.

"Helen 50A BEC Regler, 8/2400 NiCd Sanyo"
Gute Wahl. Anschluss sollte in der Anleitung erklärt sein ?!
Die Motoren sind verkabelt? dann einfach jeweils die "+" und "-" Kabel der Motoren zusammenlöten und dann an den Regler löten, auf richtige Polung achten. Die Kabel an den Motoren sind absichtlich vertauscht, die Motoren müssen im Druckantrieb anders rum (links) laufen!
Propeller (Günther) mit der Beschriftung nach hinten(!) auf die Wellen stecken, ggf. den Gummispinner dafür abziehen und anders rum wieder drauf stecken. Motorwellen vorher anschleifen, wenig (!)
Sekundenkleber drauf und Propeller dann zügog fest drauf stecken, sonst verlierst du sie im Flug.
Stecker: 4mm Gold. Wegen verpolicherheit am besten am Akku"+" die Buchse, am Akku"-" den Stecker, am Regler entsprechend. Alle Lötstellen mit Schrumpfschlauch isolieren.
Ich verwende die grünen MPX-6-Pol Stecker, jeweils 3 Pole zusammen gelötet, die Buchse am Akku.
"Carson Expert Lader 2"
kenn ich ncith. aknn der 8 Zellen?

Klebstoff für das Elapor Sekundenkleber mit Aktivator oder Epoxiharz. Ob UHU Hart hält weiß ich nicht.

Weitere Fragen und schnelle Antworden:
http://www.rclineforum.de/forum/index.php?sid=

Matthias
Beitrag #407
Anonymous
verfasst 30.09.2004 23:37:10




oh je, also ich würds an deiner Stelle lassen und besser in der Nase bohren, dann kommt keiner zu schaden, an sonsten kauf lieber einen Skyflex zum anfangen
Beitrag #408
verfasst 27.12.2004 00:02:44
Forum Mitglied

Forum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum MitgliedForum Mitglied

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 22.10.2003 00:00:00
Beiträge: 63, Besuche: 0
Skyflex ist auch nix gescheites, zum Anfangen ist ein Easystar von Multiplex die richtige Wahl.
Beitrag #409
Anonymous
verfasst 26.02.2006 20:35:02




Also ich kann nur zustimmen, habe selber mit dem Easy Star begonnen und muss sagen, einfach Spitze!! Bin mit diesem Modell ca. 1 Jahr geflogen, hatte auch eingige Zwischenfälle (Bäume, Abstürze etc.) jedoch fliegt er noch immer bestens!!!
Beitrag #410
verfasst 02.03.2006 14:01:36
Junior Mitglied

Junior MitgliedJunior MitgliedJunior MitgliedJunior MitgliedJunior MitgliedJunior MitgliedJunior MitgliedJunior Mitglied

Gruppe: Forum Mitglieder
Letztes Login: 08.07.2008 18:44:24
Beiträge: 34, Besuche: 1
Hallo tiberien,

wie ich sehe willst Du mit dem Modellfliegen anfangen. Frage mich allerdings wer dich beim kauf beraten hat.Der Easy star ist schon in Ordnung, es sollte aber jemand dabei sein der sich auskennt. Oder fährt dein Sohn schon dein PKW???
Schau doch einmal bei einem Modellflugverein vorbei, da wird dir sicherlich geholfen.

Gruß Piper
Beitrag #411
« Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag »


Lesen diesen Beitrag Erweitern / Minimieren
Aktive Benutzer: 0 (0 Gäste, 0 Mitglieder, 0 Anonyme Mitglieder)
Niemand schaut sich den Beitrag an.
Moderatoren: Admin

Ihre Berechtigungen Erweitern / Minimieren

Zeitzone: GMT +1:00, Uhrzeit: 2:49

Modellbau-Kleinanzeigen.de verwendet InstantForum.NET v4.1.4 © 2017
Dauer: 0,109. 9 Abfragen.
Impressum |  Datenschutzerklärung |  Widerrufsbelehrung |  AGB |